Aktuelles

COVID-19 neue Regelungen

Ab dem 9. November 2020 gilt für alle Personen, die aus Risikogebieten nach Deutschland einreisen, eine Pflichtquarantäne von zehn Tagen. Diese findet im eigenen Haushalt statt.

Die zehn Tage können verkürzt werden, wenn Betroffene frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise einen negativen Corona-Test vorlegen können.

Einreisende müssen sich vor der Einreise digital unter http://www.einreiseanmeldung.de/ anmelden. Die neue Web-Anwendung ersetzt die bisherige Aussteigekarte in Papierform.

Sollte es aufgrund fehlender technischer Ausstattung oder aufgrund technischer Störung nicht möglich sein, eine digitale Einreiseanmeldung durchzuführen, ist eine Ersatzmitteilung auszufüllen und dem Beförderer bzw. während der Grenzkontrolle auszuhändigen ist.

Ist auch das nicht möglich, muss nach der Einreise die zuständige Kreisverwaltungsbehörde (Gesundheitsamt) kontaktiert werden.

 

Verhalten während der Quarantäne zuhause:

  • Halten Sie sich nach Möglichkeit in anderen Räumen auf als andere Haushaltsmitglieder oder nutzen Sie Räume, zum Beispiel für Mahlzeiten, möglichst zeitlich getrennt.

  • Bei unvermeidbarem Aufenthalt im selben Raum halten Sie einen Abstand von mindestens 1,5 Metern ein und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz.

  • Lüften Sie regelmäßig alle Räume.

  • Teilen Sie Haushaltsgegenstände wie beispielsweise Geschirr und Wäsche nicht mit anderen Personen

  • Oberflächen und Gegenstände, mit denen Sie in Berührung kommen, sollten regelmäßig mit Haushaltsreiniger gesäubert werden.

  • Sie und andere Personen in Ihrem Haushalt sollten regelmäßig, gründlich und mindestens 20 Sekunden lang die Hände mit Seife waschen.

  • Die Hände sollten aus dem Gesicht ferngehalten werden, insbesondere von Mund, Nase und Augen.